Mehrweglösungen für Gastro im Test

To Go Einwegverpackungen sind aus dem heutigen Alltag kaum mehr wegzudenken. Durch die Zunahme der Lieferservices und To Go Angebote von Restaurants, hat sich gleichzeitig das Müllaufkommen durch die Verwendung von Einwegverpackungen erhöht. Laut einer Studie des Bundes wurden in Deutschland im Jahre 2018 mehr als 280.000 Tonnen Abfall durch Einwegverpackungen und To-Go-Verpackungen produziert. Davon machen mit 58 % Einweg-Teller, Boxen, Schalen den größten Anteil aus.

Im Mai 2021 hat das Bundesumweltministerium einen Gesetzesentwurf erlassen, welcher alle Gastronom:innen, Caterer, Foodtrucks, Cafés und Bistros dazu verpflichtet, ab dem Jahr 2023 auf Einwegverpackungen zu verzichten und Mehrweglösungen anzubieten. Das Gesetz gilt für alle Gastrobetriebe die größer als 80 m2 sind und mehr als 5 Angestellte haben. (Was genau es mit dem Gesetz auf sich hat, könnt ihr in diesem Blogartikel nachlesen.)

Wir haben uns also gefragt, welche Mehrweg-Anbieter:innen es bereits gibt? Rebowl, Vytal und Relevo heißen drei von Ihnen! Alle bieten deutschlandweit ein zirkuläres System für Mehrweggeschirr für die Gastro an. Sie teilen ein gemeinsames Ziel: Einwegverpackungen minimieren, Mehrweg-Take-Away Lösungen etablieren. Aber gibt es auch Unterschiede? Unsere Mitarbeiterin Marina hat die drei Mehrweg Lösungen für die Gastronomie getestet. 

Rebowl
Mehrweg statt Müll. Wie kann Take-away nachhaltiger werden? Mit Mehrweglösungen, wie beispielsweise vom Anbieter REBOWL. ©Recup

Rebowl
Das Münchner Unternehmen Recup fing 2016 mit nachhaltigen To-Go Bechern an und bietet nun seit Sommer 2020 deutschlandweit auch ein zirkuläres Pfandsystem für Mehrweg Schalen an – die Rebowls. Gastronom:innen zahlen eine planbare monatliche Systemgebühr und leihen die Mehrwegschalen gegen 5€ Pfand als durchlaufenden Posten lediglich aus. Anders als bei den anderen Anbieter:innen, kann der/die Nutzer:in ohne sich vorher über eine App registrieren zu müssen, das Essen bei einem Rebowl Partnerbetrieb bestellen und 5€ Pfand direkt im Restaurant hinterlassen. Bei der Rückgabe wird das Pfand von dem/der Gastgeber:in wieder ausgezahlt. Eine Rückgabefrist gibt es bei Rebowl nicht. Eine App bietet das Unternehmen auch an. Hier können Gäste auf einer interaktiven Karte mit allen Partner:innen und Rückgabestellen zugreifen. Die Schalen können bis zu 500 mal genutzt werden, bevor sie ausgetauscht und vollständig recycelt werden.

Informationen auf einen Blick
Modelle & Größen: Reguläre Schale: Füllmenge 1250 ml, ca. 198 mm x 60 mm; Mini Schale: Füllmenge 500 ml, ca. 120 mm x 82 mm
Besonders geeignet für... Suppen, Salate, Pasta- und Reisgerichte, Bowls, Desserts u.v.m.
Material: 100% BPA freies Polypropylen (PP)
Lebensdauer: bis zu 500 Benutzungen
Hinweise:
Industriespülmaschinen geeignet; 100% auslaufsicher
Produktion: in Deutschland
Verpackung: der Umwelt zu liebe ohne zusätzliche Verpackung
Nutzung: Mikrowellenfest, Spülmaschinenfest, stapelbar, bruch- und kratzfest
Individualisierung: Nicht möglich, denn Rebowl bietet ein unabhängiges und neutrales Pfandsystem an.
Da ist noch Luft nach oben: Bowls mit Besteck ausleihen
We ♥️: 100% recyclebar und made in Germany 
Nachhaltigkeitsperformance: Innovator
Impact Score: Walk The Talk
Nachhaltigkeitstags: ZERO WASTE, MADE IN EU, RESSOURCENSCHONEND
Preise: Monatliche Systemgebühren, welche abhängig von der frei wählbaren Vertragslaufzeit ist,  zusätzliche Leihkosten von 5 Euro pro Schale als durchlaufender Posten für Gastronom:innen
Wissenswertes: Bereits über 8.000 Gastgeber:innen arbeiten deutschlandweit mit Recup und Rebowl. Gastronom:innen, die zur REBOWL auch den Mehrwegbecher RECUP anbieten, zahlen keine weitere Systemgebühr, sondern erhalten beide Behälter zum gleichen Preis.


VytalVytal ist neben Rebowl und Relevo ein weiterer Anbieter von Mehrweg-Behältern für Restaurants. Das Angebot funktioniert wie bei Relevo über eine App! 
©Vytal

Vytal

Auch Vytal, ein Kölner Startup welches im Juni 2019 gegründet wurde, bietet Mehrwegbehälter für die Gastronomie an. Über eine App müssen sich die Nutzer:innen einmalig registrieren, um das Essen bei den teilnehmenden Partner:innen in einer Mehrweg Schale mitzunehmen. Durch das Scannen des QR Codes auf der Schale und in der App, wird der Behälter im System registriert. Wie auch bei Rebowl, können die Schalen bei jedem/r Partner:in deutschlandweit zurückgebracht werden. Bei der Rückgabe scannt der/die Gastronom:in den QR-Code auf der Schale. Solange die Schalen binnen 14 Tagen zurückgegeben werden, fallen keine Kosten für den/die Nutzer:in an. Wird die Rückgabe versäumt, fällt eine Kaufgebühr von 10€ an den/die Nutzer:in an. Die Gebühr wird automatisch über die Vytal-App abgebucht. Um die Schale weiterhin im Kreislauf beizubehalten, kann diese trotz verspäteter und bezahlter Rückgabe bei Partner:innen-Betriebe zurückgebracht werden. Für die Gastronom:innen fällt keine Verantwortung für die Einhaltung der Rückgabezeit an, denn diese wird beim Scannen des QR Codes auf der Schale, über die App getrackt. Bei der Rücknahme des Mehrweggeschirrs ist auch bei Vytal der/die Gastronom:in dafür verantwortlich die Schalen gründlich zu reinigen, um diese wieder im Mehrwegsystem nutzen zu können. Vytal bietet mehrere verschiedene Modelle von Take Away Verpackungen an - von Salatschalen bis Sushi-Behälter. Laut Vytal ist ein Behälter schon ab 10 Verwendungen umweltfreundlicher als Einweg Verpackungen und spart im Vergleich zu Einwegverpackungen bis zu 30 kg CO2 über die gesamte Lebensdauer ein. 

Informationen auf einen Blick
Modelle & Größen: Füllmenge Schalen: 500 ml, 750 ml, 1250 ml; Menüschalen: 100ml; Sushi-Verpackung: 500ml; Pizza-Verpackung
Besonders geeignet für... Suppen, Salate, Sushi, Curry, Pizza, Pasta u.v.m.
Material: BPA freies Polypropylen (PP) + Thermoplastisches Elastomer
Lebensdauer: mind. 200 Benutzungen
Hinweise: Industriespülmaschinen geeignet: Falls keine Spülmöglichkeit vorhanden ist, bietet Vytal auf Anfrage einen kostenpflichtigen Spülservice an; 100% auslaufsicher
Produktion: Produktion in Holland und Tschechien
Verpackung: der Umwelt zu liebe ohne zusätzliche Verpackung
Nutzung: Mikrowellenfest, Spülmaschinenfest, stapelbar, bruch- und kratzfest
Individualisierung: Nicht möglich, denn Vytal bietet ein unabhängiges und neutrales Mehrwegsystem an
Da ist noch Luft nach oben: Bowls mit Besteck ausleihen
We ♥️: 100% recyclebar und made in Germany 
Nachhaltigkeitsperformance: Innovator
Impact Score: Walk The Talk
Nachhaltigkeitstags: ZERO WASTE, MADE IN EU, RESSOURCENSCHONEND
Preise: Keine Monatsgebühren, Abrechnung nach Nutzung
Wissenswertes: Eigene Behälter können ebenfalls mit einem VYTAL-QR-Code ausgestattet werden.


Revelo
Der Anbieter Relevo bietet verschiedene Mehrweglösungen für Gastro & Café an. ©Relevo

Relevo
Ein weiteres Unternehmen, welches Einweg Take Away Verpackungen den Kampf angesagt hat, heißt Relevo. Auch hier geben die Partner:innen-Restaurants ihre Speisen im Relevo Mehrweggeschirr an Ihr:e Kund:innen raus. Fixkosten fallen bei den Gastronom:innen nicht an, denn die Abrechnung bei Relevo erfolgt nach dem Pay-Per-Use Prinzip. Das Leihsystem funktioniert ähnlich wie bei Vytal. Der Gast meldet sich kostenfrei über die Relevo-App an und nach Erhalt der Bestellung muss der QR-Code eigenständig auf der Schale gescannt werden. Für die Rückgabe muss vom Gastronomen eine Rückgabestation eingerichtet werden, der Gast gibt dort seine benutzte Schale ab und scannt den QR-Code auf dem Rückgabeschild. Auch bei Relevo muss darauf geachtet werden, dass die Rückgabefrist von 14 Tagen eingehalten wird. Bei verspäteter Rückgabe der benutzten Schale, fällt ebenfalls eine Kaufgebühr von 10 € an den Gast an. Auch hier wird über die Relevo-App die Rückgabezeit des Nutzers oder der Nutzerin getrackt. Mit einer Lebensdauer von ca. 1,000 Benutzungen, laut eigenen Angaben, bietet Relevo die längste Nutzung der Schalen an.

Informationen auf einen Blick
Modelle & Größen: Füllmenge Schalen: 600 ml, 800 ml, 1100 ml
Besonders geeignet für... Suppen, Salate, Reisgerichte, Dessert, u.v.m.
Material: BPA freies SAN Kunststoff
Lebensdauer: bis zu 1000-mal wiederverwendbar
Hinweise: Industriespülmaschinen geeignet, 100% auslaufsicher
Produktion: Produktion in Deutschland
Verpackung: der Umwelt zu liebe ohne zusätzliche Verpackung
Nutzung: Mikrowellenfest, spülmaschinenfest, Gefrierfach geeignet, stapelbar, bruch- und kratzfest
Individualisierung: Nicht möglich, denn Relevo bietet ein unabhängiges und neutrales Mehrwegsystem an
Da ist noch Luft nach oben: Bowls mit Besteck ausleihen
We ♥️: 100% recyclebar und made in Germany 
Nachhaltigkeitsperformance: Innovator
Impact Score: Walk The Talk
Nachhaltigkeitstags: ZERO WASTE, MADE IN EU, RESSOURCENSCHONEND
Preise: Die Abrechnung läuft nach dem Pay-Per-Use Prinzip., Kosten fallen nur bei einer tatsächlich getätigten Ausleihe an (20-40 cent pro Schüssle). Fixkosten/monatliche Systemgebühren fallen nicht an.
Wissenswertes: Die Bowls werden nach der Nutzung zu 100% recycelt.


Pfandsystem oder App - was funktioniert besser?  
Die Pflicht für Mehrwegbehälter gilt ab 2023 Gastgeber:innen sollten anfangen, aktiv auf alternative (Mehrweg-)Verpackungen aufmerksam zu machen. Um die Bestellungen in den Vytal oder Relevo Mehrwegbehältern zu servieren, muss vorausgesetzt werden, dass der/die Kund:in die App besitzt und sich bereits vor der ersten Bestellung registriert hat. Ebenfalls muss davon ausgegangen werden, dass sich der/die Kunde:in schon vorab informiert hat, wo und wie die Mehrwegboxen erhältlich sind. Denn oft ist es aufwendiger, sich direkt im Restaurant die App herunterzuladen und anzumelden. Doch sobald die Registrierung abgeschlossen ist, funktioniert das App-System sehr gut. Das Pfandsystem hingegen, wie bei der Rebowl, ist spontaner und schneller und für jede:n zugänglich. Allerdings muss die Kundin bereit sein, 5 € Pfandgebühren zu hinterlegen, die sie bei der Rückgabe der Rebowl zurückbekommt. Doch gleichzeitig ist das Pfandsystem Alltags- und generationengerechter.
Letztendlich liegt es an den Gastgeber:innen und der/die Nutzer:innen, mit welchen der beiden Systemen sie sich auseinandersetzen wollen – ob Pfand oder/und App – beides funktioniert nach der ersten Nutzung wunderbar. Du willst mehr erfahren oder hast Fragen hierzu? Kontaktiere uns gern. 

Mehrweglösungen im Vergleich und auf einen Blick: 

Auf dem Laufenden bleiben

No time to waste — Wir wollen keine Zeit verschwenden, von Zeit zu Zeit haben wir jedoch Wichtiges zu sagen. Kein Spam, nur Wissen und Liebe.

Produkte entdecken