Nachhaltig und personalisiert: Markenbotschafter aus Restholz

Die eigenen Nachhaltigkeitsmaßnahmen über kleine Produkte im Arbeitsalltag kommunizieren. Wie das schnell, einfach und ressourcenschonend geht? Indem Du Produkte, von denen wir bisher Alternativen aus Plastik gewohnt sind, durch Restholz ersetzt.

So können deine Mitarbeiter:innen zu echten Nachhaltigkeitsbotschafter:innen werden und die kleinen Helferlein übernehmen ganz nebenbei die Nachhaltigkeitskommunikation für dich und tragen sie an deine Gästinnen und Gäste heran. Namensschilder, Türschilder und Pfandmarken auf unserem Marktplatz werden alle in einer Tischlerei in Nordrhein-Westfalen aus Restholz hergestellt. Das Restholz stammt aus Architekturprojekten von Studenten und Studentinnen, die ihre Abschlusswerke dort anfertigen. Dafür wird entweder Finnpappe oder Birkenholz verwendet. Finnpappe ist ein kartonartiger Werkstoff, welcher sich aus Holzschliff, einem Faserstoff, zusammensetzt. Dieser wird durch die mechanische Zerkleinerung von Holz gewonnen. Die Pfandchips, Türschilder und Namensschilder werden von Hand gefertigt und mit einem Lasergravursystem individualisiert. Egal welches Logo oder welche Schriftart: deiner Individualisierung sind keine Grenzen gesetzt. Warum mit einem Laser? Durch das eingravieren kann auf umweltschädliche Farben verzichtet werden. So kannst du deine Corporate Identity verewigt an deine Gäste und Gästinnen tragen.

Nachhaltige Pfandmarken
Es wird langsam wärmer und die Sommersaison für Hotels, Gastronomien, Events, Festivals und Biergärten beginnt. Um hohes Müllaufkommen und ständiges Abräumen bei deiner Veranstaltung zu vermeiden, eignen sich Pfandmarken und Getränkechips in Kombination mit einem Mehrwegsystem als Alternative zu To-Go Bechern, Papptellern etc. Deine Gäste und Gästinnen können ihre leeren Gläser und Teller gegen Pfand selbst zurückbringen und du behältst einen guten Überblick. Im Restaurant, im Verein oder an der Getränketheke: die Pfandchips und Essensmarken aus Restholz sind langlebig und stabil. Sie können aber auch als Bezahlmünzen auf Festen und Events genutzt werden, um bargeld- und kontaktlos zu bezahlen. So ist kein Wechselgeld erforderlich und kein Bargeld im Umlauf.

Ebenfalls sinnvoll:als Müllpfandmarken einsetzen. Der Müll wird zurückgebracht und du hast ein sauberes Festivalgelände. Obendrauf können noch Kosten für Personal und Müllsäcke gespart werden. Durch die individuelle Gestaltung sind die Pfandmarken und Wertchips sehr fälschungssicher und es besteht eine geringe Verwechslungsgefahr. Jede Marke ist ein Einzelstück. Zudem können sie zu kleinen Werbebannern werden, wenn dein Logo und deine Corporate Identity geschickt platziert sind. Deine Besucher:innen haben deine Marke ständig vor Augen und du zeigst ihnen durch das Weglassen von Plastikpfandmarken, dass du dich für mehr Nachhaltigkeit im Gastgewerbe einsetzt.

Individualisierbare Pfandmarken mit nützlichen Informationen und Markenidentität - kleinster Platz effektiv genutzt.

Namensschilder aus Holz
Egal ob Service, Rezeption, in der Arztpraxis oder im Pflegeheim: überall dort, wo persönlicher Kontakt mit Kunden und Kundinnen stattfindet, ergänzt ein Namensschild die individuelle Begegnung und das professionelle Auftreten deiner Mitarbeitenden. So weiß dein Gegenüber direkt, mit wem er oder sie es zu tun hat. Vorzugsweise sollte das Namensetikett von allen Mitarbeitenden an der selben Stelle getragen werden und mit der eigenen Marke versehen sein. Deine Gäste und Gästinnen wissen dann ganz genau, mit wem sie gesprochen haben.

Ein kleines Namensschild kann sogar noch mehr, als es auf den ersten Blick aussehen mag. Neben der schnellen Identifikation, kann die Namensklammer deine Mitarbeitenden in Sachen Nachhaltigkeit schulen. Wie? Indem auch hier auf eine nachhaltigere Alternative zurückgegriffen wird. Die Namensschilder auf unserem Marktplatz werden in der gleichen Tischlerei hergestellt wie die Pfandmarken und Türschilder. Auch sie bestehen aus Restholz. Sie erzählen nachhaltige Geschichten und begleiten echte Ecoisten und Ecoistinnen tagtäglich bei ihrer Arbeit. Durch die Lasergravur kann nicht nur der Name in jeglichen Schriftarten und -größen eingraviert werden, sondern auch das Logo deines Unternehmens. Zusätzlich können die Plättchen aus Holz ganz einfach nachbestellt werden, wenn es einen Wechsel in deinem Team gibt. So musst du den Magneten nicht nachkaufen. Mach mit den Namensschildern deine Mitarbeitenden zu echten Nachhaltigkeitsbotschafter:innen.

Beachte jedoch: Namensschilder mit Magneten sollten nicht von Menschen mit Herzschrittmachern genutzt werden. Entsprechende Regelungen findest du auch im Arbeitsschutz- und Arbeitssicherheitsgesetz.

Namensschilder aus Restholz: Hingucker an der Rezeption oder im Service.

Plastikfreie Türhänger
Holztürhänger werden zum Aushängeschild für dein nachhaltiges Hotelzimmer! Türschilder müssen einiges aushalten und sollten so langlebig wie möglich sein, ohne abgenutzt auszusehen. Sie kommunizieren die Privatsphäre deiner Gästinnen und Gäste oder wünschen eine Zimmerreinigung. So nachhaltig wie mit den Türschildern aus Restholz konnte noch nie “Bitte nicht stören” gesagt werden. Doch nicht nur für das Hotelzimmer sind die Türschilder geeignet, sie können auch auf Meetings, Kundenterminen und Besprechungen hinweisen, bei denen nicht gestört werden soll. Sie sollten im Sichtfeld von vorbeilaufenden Personen angebracht werden. Dafür eignet sich meist nichts besser als die Türklinke der Tür, die es nicht zu öffnen gilt. Zu der Warnung kann zudem eine Begründung angefügt werden, wie zum Beispiel “Ruhebereich” oder “Kundentermin”.

Die Türhänger bestehen aus Finnpappe oder Eichenfurnier und sind in den Größen S (19,5 x 9 cm) und L (28 x 10 cm) erhältlich. Soll es sich bei der Beschriftung um bspw. eine deutsche und eine englische Ausführung handeln, empfehlen wir das größere Türschild. Für mehr Stabilität an der Türklinke gibt es eine Variante mit geschlossenem Henkel und eine Geöffnete. Beide Seiten sind individuell gravierbar mittels - du ahnst es schon - Lasergravur. Da sich die Tischlerei in Nordrhein-Westfalen befindet, sind die Transportwege kurz und Holzreste werden gerettet, die sonst im Abfall gelandet wären. Nach ihrem langen, sinnvoll genutzten Leben, werden die Türschilder verbrannt.

Die Türhänger aus Finnpappe sind robust und individualisierbar.

Die Vorteile von Pfandmarken, Namensschildern und Türhängern aus Restholz
Die Produkte sind je nach Bedarf einfach in jedes Unternehmen zu integrieren und ersetzen Produkt-Pendants aus Plastik. Die kostbare Ressource Holz wird vor dem Müll gerettet und ihr ein zweites Leben geschenkt. So können überall in deinem Hotel, Restaurant, auf deinem Event oder Festival nachhaltige Alternativen ihren Weg in den Betriebsalltag finden. Gäste und Gästinnen können darüber mehr über die nachhaltigen Schritte deines Unternehmens erfahren und eigene Inspirationen mit nach Hause nehmen. Jeder dieser kleinen Schritte ist ein Schritt in die richtige Richtung.

TUTAKA Autorin: Nadja Hoffmann

Auf dem Laufenden bleiben

Was Dich erwartet: Wertvolles Hospitality Nachhaltigkeits-Know-How, Aktionen, innovative Produkt Neuerscheinungen und 10% Willkommens-Rabatt auf deine Erstbestellung.

 

Bezugsquellen:
Header Bild: Unsplash.com by Kostiantyn Li

Produkte entdecken