Wanddeko Sorgenpüppchen

Impact Score Walk the Talk
Nachhaltigkeitsperformance Allrounder
Ab
45€
/ zzgl. USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit 2-3 Monate

Ein Dekoelement an der Wand, welches schön anzusehen ist, in liebevoller Handarbeit hergestellt wird und obendrein deine Gäste sorgenfrei schlafen & aufwachen lässt. Wir finden das Sorgenpüppchen im Bilderrahmen aus Guatemala ganz traumhaft.
Anzahl:
Preise anzeigen

Unsere Nachhaltigkeitsprüfung für dieses Produkt

Design + End-of-Life
Design, das Sorgen löst
Logistik
Lufttransport
Material
Materialreste von traditionellen Webarbeiten, Fichtenholz für den Rahmen
Produktion
Guatemala und München, Deutschland
Nutzung
als Wanddeko

Sende deinen Gästen eine fürsorgliche Botschaft! Die Sorgenpuppe im Bilderrahmen ziert dekorativ deine Hotelzimmer-Wände und lässt ganz nebenbei jeden Gast wie von Zauberhand frei von Sorge sein. Die Püppchen werden im Hochland Guatemalas in Handarbeit hergestellt und entstehen aus Reststoffen, die aus traditionellen Webarbeiten übrig bleiben. Beschäftigt werden vor allem indigene Frauen, die dadurch unterstützt werden und gleichzeitig die überlieferte Webkunst weiterführen und bewahren können.

+ Einzigartiges Dekoelement mit großer Wirkung!
+ Herstellung in liebevoller Handarbeit
+ Sorgenpüppchen: Verwendung von Stoff- und Materialresten aus traditionellen Webarbeiten (Holzstöckchen, Papier, Viskose- und Baumwollstoffe)
+ Bilderrahmen: Maßfertigung aus Fichtenholz, 24 x 19 cm, Plexiglas, Goldanstrich, Aufhängeöse

+ ALLROUNDER: Das Produkt wird in Guatemala hergestellt und hat daher bis Deutschland eine weite Reise hinter sich, wodurch Transportemissionen entstehen. Nichtsdestotrotz wird im Herstellungsland die Bewahrung überlieferter Handwerkskunst unterstützt und der lokalen Gemeinschaft Sicherheit gegeben. Außerdem kommen ausschließlich überbleibende Materialien aus Webarbeiten zum Einsatz, die sonst keine Verwendung mehr fänden.
+ FEMALE BUSINESS: Hinter dem Social Business Label stehen Gründerinnen!
+ HANDWERK: Herstellung nach traditionellem Web-Handwerk
+ SOCIAL BUSINESS: Das Projekt beschäftigt indigene Weberinnen in Guatemala nach Fairtrade Prinzipien. Die Bilderrahmen werden in Zusammenarbeit mit einer sozialen Holzwerkstatt in München konfektioniert. 

Das könnte Dir ebenfalls gefallen